Selbsttest für psychische Erkrankungen – Psychotherapie in Wien

Eine Depression, ein Burn-Out-Syndrom, Angsterkrankung oder Sucht bei sich selbst festzustellen, ist schwer bis unmöglich. Oft geht es bei den Klienten, die ich in meiner Praxis für Psychotherapie betreue, jahrelang bergab, bevor sie schließlich zu mir finden.

Glauben Sie manchmal oder öfter, dass einfach irgendetwas nicht stimmt mit Ihnen? Auch wenn Sie sich Sorgen um einen Menschen in Ihrem Umfeld machen, zum Beispiel eine psychische Erkrankung oder Sucht vermuten, kann ich Ihnen helfen damit umzugehen. Ein Selbsttest KANN erste Anzeichen in eine Richtung deuten. Als Therapeut in Wien werde ich Sie unterstützen.

Selbsttest als erster Anhaltspunkt – Psychotherapie Praxis in Wien

Im Folgenden möchte ich Ihnen in einem einfachen Selbsttest bzw. Anhaltspunkte anbieten, anhand derer Sie eine erste Idee über die Art Ihrer eventuellen Probleme bekommen können. Vielleicht kommen Ihnen einige Aussagen ziemlich bekannt vor.

  • Depression
  • Burn-Out
  • Niedriges Selbstwertgefühl
  • Soziale Ängste
  • Destruktive / belastende Partnerschaft
  • Belastende Lebenssituationen
  • Angststörungen
  • Zwänge
  • Suchterkrankungen und Abhängigkeit
  • Sexuelle Ängste
  • Psychosomatose

Sie können mich gerne jederzeit in meiner Praxis für Psychotherapie in Wien kontaktieren und für ein persönliches Beratungsgespräch zum Kennenlernen vorbeikommen. Bei mir finden Sie Zeit und Raum für Ihre Sorgen und Probleme.

Psychotherapie kann Ihnen helfen, wenn einer oder mehrere der folgenden Punkte auf Sie zutrifft:

  • Ich bin Angehörige/Angehöriger, Partnerin/Partner, Freundin/Freund eines Menschen, auf den einer oder mehrere der oben genannten Punkte zutrifft.

Das Zusammenleben, aber auch regelmäßiger, enger Kontakt mit psychisch und/oder körperlich kranken Menschen ist sehr belastend. Der oft vorhandene Pessimismus und die Freudlosigkeit der oder des Betroffenen, die erhöhte Reizbarkeit, mögliche Entwertungen der eigenen Person, die eigene Hilflosigkeit, Gefühle von Angst, Schuld, Scham und Traurigkeit können das eigene Leben schwer in Mitleidenschaft ziehen.

Viele Fragen gehen einem durch den Kopf: Wie kann ich der oder dem Kranken helfen? Wie soll ich mich verhalten und möglichst richtig mit der Situation umgehen? Soll ich nachsichtig oder streng sein…?

Umso wichtiger ist es sich in einer solchen Situation jemandem anzuvertrauen und Unterstützung zu holen. Psychotherapie hilft Ihnen, die für Sie richtigen Antworten und Lösungsstrategien zu finden und Ihre vorhandenen Gefühle zuzulassen bzw. zum Ausdruck zu bringen.